Stadtwerke befürchten hohe Verluste mit Gas- und Kohlekraftwerken

Düsseldorf (dpa) - Angesichts des stark gefallenen Strom-Großhandelspreises befürchten Stadtwerke hohe Verluste in der konventionellen Erzeugung. Dies könne zu einem erheblichen Hemmschuh für die Energiewende werden, weil Städte angesichts der Verluste nicht mehr in Erneuerbare Energien investierten, sagte der Chef des größten deutschen Stadtwerkeverbundes Trianel, Sven Becker, am Mittwoch in Düsseldorf. Allein das von mehreren Stadtwerken und externen Partnern gemeinsam errichtete 750-MW-Kohlekraftwerk im westfälischen Lünen werde im ersten kompletten Betriebsjahr 2014 rund 100 Millionen Euro Verlust erwirtschaften.

Trianel zu Kraftwerk Lünen

Mitteilungen Trianel

SOCIAL BOOKMARKS