Steinmeier will Erdogan in Köln reden lassen

Berlin/Köln (dpa/lnw) - Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) ist dafür, den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Köln reden zu lassen. «Unsere Demokratie hält es aus, wenn sich Herr Erdogan an seine Landsleute wendet», sagte Steinmeier am Montag in Berlin. Außerdem gehe er fest davon aus, dass sich der Regierungschef bei seinem Wahlkampfauftritt «in angemessener Weise an die internationalen Gepflogenheiten» halten werde. Erdogan will am kommenden Samstag nach Köln kommen, um dort vor mehreren tausend Türken zu sprechen.

SOCIAL BOOKMARKS