Steuerzahler-Bund schätzt Kosten für Neuwahl auf 45 Millionen Euro

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Neuwahl des nordrhein-westfälischen Landtags kostet nach Schätzung des Bundes der Steuerzahler 45 Millionen Euro. Dieser Betrag ergebe sich bei 13 Millionen Wahlberechtigten und einem erwarteten Pro-Kopf-Aufwand von 3,43 Euro, sagte der Finanzexperte des Verbandes, Heiner Cloesges, am Donnerstag in Düsseldorf. Die Schätzung für die Pro-Kopf-Ausgaben beruhten wiederum auf Zahlen des Deutschen Städtetags. Eingeflossen seien: Kosten für Büros und Wahllokale, für das Vorhalten von Wahlurnen, für Stimmzettel, Briefwahlunterlagen, Porto, aber auch für Personal. Das Düsseldorfer Innenministerium geht von deutlich niedrigeren Kosten aus - und rechnet mit 15 Millionen Euro für die Neuwahl. Diese Zahl nannte eine Sprecherin, ohne die Zusammensetzung aufzuschlüsseln.

SOCIAL BOOKMARKS