Stieftochter missbraucht: Neun Jahre Haft

Dortmund (dpa/lnw) - Wegen des jahrelangen Missbrauchs seiner kleinen Stieftochter ist ein 37-jähriger Familienvater zu neun Jahren Haft verurteilt worden. Das Dortmunder Landgericht ist überzeugt, dass sich der Angeklagte zwischen 2001 und 2008 über 300 Mal an seiner anfangs sechsjährigen Stieftochter vergangen hat. Im Urteil war von massivem Geschlechtsverkehr die Rede. Der Mann aus Dortmund wurde nach der Urteilsverkündung am Dienstag sofort festgenommen. Er selbst hatte die Vorwürfe bis zuletzt bestritten.

Landgericht

SOCIAL BOOKMARKS