Streik bei Eon ausgesetzt

Düsseldorf (dpa) - Der für Montag angekündigte Streik bei Deutschlands größtem Stromversorger Eon wird vorerst ausgesetzt. Kommenden Mittwoch werde eine gemeinsame Tarifkommission der Gewerkschaften Verdi und IG BCE in Hannover über eine mögliche Wiederaufnahme der Verhandlungen entscheiden. Das teilten die Gewerkschaften und Eon am Samstag mit. Der Stromriese versorgt in Deutschland etwa sechs Millionen Kunden.

Am Freitagabend hätten sich die Tarifparteien auf Einladung von Eon erneut getroffen, teilten die Gewerkschaften mit. Dabei hätten beide Seiten eine «ergebnisorientierte Position» erarbeitet. Über die Inhalte wurde Stillschweigen vereinbart. Der Arbeitskampf bleibe zunächst bis Sonntag, 10. Februar, 24 Uhr ausgesetzt. «Ich sehe uns auf einem guten Weg und halte eine kurzfristige Einigung nunmehr für möglich», erklärte Eon-Vorstand Regine Stachelhaus.

SOCIAL BOOKMARKS