Streit um gelbe Tonnen verschärft sich

Berlin (dpa) - In der Entsorgungswirtschaft verschärft sich der Streit um die gelben Tonnen und Säcke, in die Millionen Bürger täglich einen Teil ihres Hausmülls werfen. Der als «Grüner Punkt» bekannte Marktführer Duales System Deutschland DSD, der gegen Gebühr von Herstellern etwa Joghurtbecher und Plastikverpackungen für die Wiederverwertung (Recycling) sammelt, hat den Vertrag für die gemeinsame Abrechnungsplattform (Clearing-Stelle) aller zehn Betreiber dualer Systeme fristlos gekündigt. Das teilten Branchenverbände am Freitag mit. Hintergrund ist der Verdacht, dass DSD-Konkurrenten das Recycling-System unterlaufen. Für die Verbraucher hat die Kündigung zunächst aber keine konkrete Folgen.

Liste dualer Systeme

UBA-Abfallstatistik

Verpackungsverordnung

SOCIAL BOOKMARKS