Streitfall Einwohnerzahl: Verwaltungsgericht hebt Termin auf

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der juristische Streit um die nach dem Zensus 2011 ermittelte amtliche Einwohnerzahl von Städten in NRW ist erst einmal vertagt. Mit Blick auf ein gleichgelagertes Verfahren vor dem Bundesverfassungsgericht hob das Verwaltungsgericht Düsseldorf am Dienstag einen Termin in der kommenden Woche auf. Dabei sollte erstmals in NRW die Klage einer Kommune verhandelt werden: Goch am Niederrhein hatte nach dem Zensus laut amtlichem Bescheid 1417 oder 4,15 Prozent Bürger weniger. Dagegen geht die 33 000-Einwohner-Stadt vor. Insgesamt klagen in NRW 66 Kommunen gegen die Feststellung der Einwohnerzahl, die eine wichtige Größe für Zuweisungen des Landes ist. Hinter der Klage von Goch stehen weitere 19 Kommunen vom Niederrhein.

Ältere Mitteilung der Stadt Goch

SOCIAL BOOKMARKS