Streitfall: NRW-Kassen beklagen Fehlabrechnungen
DPA
Das Foto zeigt das Firmenschild vom Medizinischen Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen. Foto: Roland Weihrauch
DPA

Düsseldorf (dpa/lnw) - Mehr als eine halbe Million Krankenhaus-Rechnungen wurden im vergangenen Jahr allein in Nordrhein-Westfalen im Auftrag der Krankenkassen noch einmal überprüft -rund jede zweite davon erwies sich als fehlerhaft. Geprüft wurden rund 321 000 Rechnungen durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) Nordrhein, weitere 223 0000 durch den MDK Westfalen-Lippe, wie Sprecher beider Organisationen berichteten.

Dabei bezifferte der MDK Nordrhein die durchschnittliche Kürzung des Rechnungsbetrags auf etwa 2000 Euro. Insgesamt wurden allein durch diesen MDK knapp 307 Millionen Euro gestrichen. Lediglich in einem Prozent der Fälle sei der Betrag erhöht worden. 36,4 Prozent der überprüften Rechnungen seien korrekt gewesen.

SOCIAL BOOKMARKS