Striktes Rauchverbot tritt in NRW in Kraft

Düsseldorf (dpa/lnw) - Von heute an gilt überall in Nordrhein-Westfalen ein striktes Rauchverbot. In Restaurants, Kneipen, Festzelten, öffentlichen Einrichtungen, im Kultur- und Freizeitbereich oder auch in geschlossenen Sportstadien darf nicht mehr gequalmt werden. Das neue Nichtraucherschutzgesetz streicht bisherige Ausnahmen, die etwa für Raucherclubs galten. Selbst an Karneval und bei Schützenfesten herrscht in Zelten oder Sälen ein Glimmstängelverbot. In Hochschulen, auf Schulgelände und Spielplätzen ist blauer Dunst ab sofort ebenfalls tabu. E-Zigaretten und Wasserpfeifen fallen mit unter das Verbot. Verstöße können bis zu 2500 Euro kosten. NRW hat nun neben Bayern die bundesweit strengste Regelung.

SOCIAL BOOKMARKS