Studie: Kleine Anwaltskanzleien sind in Gefahr

Düsseldorf (dpa/lnw) - Vielen kleinstädtischen Anwälten droht trotz des Booms der Rechtsberatung in Deutschland das Aus. Das geht aus einer Zukunftsstudie der Prognos AG im Auftrag des Deutschen Anwaltvereins (DAV) hervor. Für die Studie zum Anwaltsmarkt 2030 wurden 5000 Anwälte befragt. Sie wurde am Freitag beim 64. Deutschen Anwaltstag in Düsseldorf vorgestellt. Demnach könnte in strukturschwachen ländlichen Regionen bei der Anwaltssuche bald ähnlicher Mangel herrschen wie bei der Suche nach einem Arzt. Besonders den nicht spezialisierten «Wald- und Wiesenanwälten» machen eine Reihe von Problemen zu schaffen.

Deutscher Anwaltstag 2013

SOCIAL BOOKMARKS