Supermarktangestellter aus unklarem Motiv mit Messer angegriffen

Leverkusen/Köln (dpa/lnw) - Durch einen Angriff mit einem Messer ist ein Angestellter eines Supermarktes in Leverkusen schwer verletzt worden. Wie die Polizei in Köln am Mittwoch mitteilte, besteht für das 23-jährige Opfer nach einem Bauchstich am Dienstagabend aber keine Lebensgefahr mehr. Gegen 19 Uhr war ein alkoholisierter Mann (49) in das Büro des Supermarktes eingedrungen. Sofort stach er auf sein Opfer ein. Zeugen verhinderten die Flucht des Mannes, gegen den jetzt wegen versuchten Totschlags ermittelt wird. Zum Motiv des Festgenommenen konnten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch noch keine Angaben machen.

Meldung der Polizei

SOCIAL BOOKMARKS