Tarifrunde für Bewachungsgewerbe scheitert - Streiks an Flughäfen

Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach dem Scheitern der zweiten Tarifrunde für die 35 000 Beschäftigten des NRW-Bewachungsgewerbes stehen die Zeichen auf Streik. «Wir werden in den Arbeitskampf ziehen und zwar im Januar und in mehreren Bereichen. Auch die Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn werden betroffen sein», kündigte die zuständige Sprecherin der Gewerkschaft Verdi, Andrea Becker, am Mittwoch in Düsseldorf an. Die Vertreter von Arbeitgebern und Arbeitnehmern seien weit auseinander in ihren Positionen. Die «Rheinische Post» und die «Westdeutsche Allgemeine Zeitung» hatten zuerst von den anstehenden Arbeitsniederlegungen berichtet.

SOCIAL BOOKMARKS