Tatverdächtiger nach Bluttat in Ahaus weiter flüchtig

Ahaus/Münster (dpa/lnw) - Nach einer tödlichen Messerattacke auf eine 22-Jährige in Ahaus im Münsterland ist der Tatverdächtige weiter auf der Flucht. Die Polizei fahndet mit europäischem Haftbefehl nach dem 27-Jährigen. Er steht laut Staatsanwaltschaft Münster unter Verdacht, die junge Frau kurz nach Mitternacht am frühen Samstagmorgen auf offener Straße mit mehreren Messerstichen getötet zu haben. Nach ersten Erkenntnissen seien die beiden miteinander bekannt gewesen, sagte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt am Montag mit. «Wie intensiv diese Bekanntschaft war, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen», sagte er weiter. Motiv und Einzelheiten seien weiter unklar. Die junge Frau hatte in der Angriffsnacht noch um Hilfe gerufen, sie starb jedoch im Krankenhaus.

SOCIAL BOOKMARKS