Tatverdächtiger nach Schüssen im Parkhaus festgenommen

Siegen (dpa/lnw) - Nachdem ein Mann im Parkhaus einer Klinik in Siegen am Montag verletzt worden war, hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Wie Staatsanwalt und Polizei mitteilten, wurde am Mittwochabend ein 40-Jähriger von Spezialeinsatzkräften in seiner Wohnung festgenommen. Am Montagmittag war die Polizei über Schüsse im Parkhaus einer Klinik informiert worden. Dort fanden die Beamten allerdings nur Patronenhülsen. Erst später meldete sich nach Auskunft der Polizei ein 35-jähriger Mann aus dem benachbarten Olpe mit einer Schussverletzung in einem anderen Krankenhaus.

Eine Mordkommission der Hagener Polizei hatte Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen. Bei der Festnahme wurde der 40-jährige Verdächtige verletzt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Die Hintergründe waren weiterhin unklar.

SOCIAL BOOKMARKS