Teenager-Party läuft aus dem Ruder: Haus verwüstet

Oberhausen (dpa/lnw) - Eine private Teenager-Party hat Samstagnacht in Oberhausen ungewollte Dimensionen angenommen. Eigentlich wollte ein Grüppchen feiernder 14-Jähriger nur aus Langeweile noch ein paar Freunde telefonisch einladen. Doch dann stieg die Zahl der Gäste unversehens auf 60 bis 70 Jugendliche. Die 14 Jahre alte Gastgeberin und ihre Freundinnen musste mit ansehen, wie die teils betrunkenen Gäste das elterliche Haus verwüsteten, Wertgegenstände stahlen und sogar ein Haustier mitnahmen. Der Schaden beträgt nach Informationen der Polizei mehrere tausend Euro.

SOCIAL BOOKMARKS