Theater Hagen rückt auf Rote Liste

Hagen/Berlin (dpa/lnw) - Das Theater Hagen ist auf die Rote Liste gefährdeter Kultureinrichtungen gerückt. Der Deutsche Kulturrat stufte das städtische Theater zunächst in die Kategorie Vorwarnung ein. Grund sei der Rotstift, den die Stadt angesetzt habe, teilte der Rat am Mittwoch in Berlin mit. In der Zeitung des Kulturrats «Politik & Kultur» heißt es, Hagen wolle 850 000 Euro an Zuschüssen beim Theater einsparen. Diese Summe könne jedoch nur auf Kosten der erfolgreichen Arbeit des Theaters erbracht werden, schreibt der Rat. 500 000 Euro davon soll das Theater über die Umwandlung in eine gemeinnützige GmbH (gGmbH) einsparen, bestätigte eine Theater-Sprecherin. Diese Umwandlung kam aber 2012 nicht zustande. Ein neuer Anlauf im Rat sei für den Frühsommer vorgesehen.

«Politik & Kultur» Ausgabe 1/2013

Mitteilung Kulturrat

SOCIAL BOOKMARKS