Tonangebende New Yorker Maler im Kunstmuseum Bonn

Bonn (dpa/lnw) - Nach einem kürzlich veröffentlichen Kunstranking der Zeitschrift «Manager Magazin» leben die zehn gefragtesten Maler unter 36 Jahren fast alle in New York. Vor diesem Hintergrund kommt die neue Ausstellung «New York Painting» im Kunstmuseum Bonn zur rechten Zeit. Kennzeichnend für die aktuelle Malerszene in New York ist eine Vielfalt unterschiedlicher Stile nach dem Motto «Alles ist erlaubt». Gezeigt werden in Bonn Arbeiten von elf Künstlerpersönlichkeiten: Joe Bradley, Matt Connors, Elizabeth Cooper, Jeff Elrod, Amy Feldman, Ross Iannatti, Eddie Martinez, Ruth Root, Ryan Sullivan, Ned Vena und Antek Walczak. Die Ausstellung läuft von diesem Donnerstag bis zum 30. August.

New York Painting im Kunstmuseum Bonn

SOCIAL BOOKMARKS