Transfer-Coup fast perfekt: Krefeld holt NHL-Star Ehrhoff

Krefeld (dpa) - Das Gastspiel von NHL-Star Christian Ehrhoff bei den Krefeld Pinguinen ist so gut wie perfekt. Der Aufsichtsrat des DEL-Clubs genehmigte am Montag die Verpflichtung des Verteidigers, der wegen des sogenannten Lockouts in der nordamerikanischen Profiliga derzeit nicht zum Einsatz kommt. Wie Clubsprecher André Schicks auf Anfrage mitteilte, sollen Fans und Sponsoren bei den zusätzlichen Kosten miteingebunden werden. Die Krefelder wollen Ehrhoff, der in den USA bei den Buffalo Sabres unter Vertrag steht, an diesem Dienstag (15.00 Uhr) offiziell vorstellen. Der Nationalspieler kann dann voraussichtlich schon am Freitag im Heimspiel gegen die Hamburg Freezers auflaufen.

Krefeld muss den 30-Jährigen laut internationalen Regularien monatlich für eine Summe von rund 20 000 Euro versichern. Gehalt müssen ihm die Pinguine laut Schicks nicht bezahlen, dies werde weiter aus Nordamerika überwiesen. Ehrhoff hatte schon am Sonntag, als die Verhandlungen zwischen den Spielergewerkschaft und den Clubbesitzern gescheitert waren, seine Rückkehr nach Deutschland in Aussicht gestellt. Wie lange die NHL-Saison ausgesetzt wird, ist derzeit unklar.

SOCIAL BOOKMARKS