Transporterfahrer ohne Führerschein mit 2,84 Promille
DPA
"Halt Polizei" steht auf einer Polizeikelle während einer Übung einer Klasse Polizeischüler. Foto: Daniel Karmann/Archiv
DPA

Frechen/Kerpen (dpa/lnw) - Die Polizei hat mit Hilfe von Zeugen in Kerpen einen stark betrunkenen Transporterfahrer gestoppt. Ein Alkoholtest ergab, dass der Mann 2,84 Promille hatte. Seit 2014 besaß er außerdem keine Fahrerlaubnis, wie die Polizei am Donnerstag berichtete.

Zunächst war einem Autofahrer die Fahrweise des 39-Jährigen in Frechen bei Köln aufgefallen, so dass er den Notruf wählte. Wenige Minuten später meldete ein weiterer Autofahrer den Transporter. Der 49 Jahre alte Zeuge verfolgte den Mann bei dem Vorfall am Dienstagabend weiter und gab den Standort durch.

In Kerpen konnte ihn die Polizei stellen. Stark schwankend taumelte er aus dem Führerhaus. Der Fahrer muss sich in einem Strafverfahren verantworten.

SOCIAL BOOKMARKS