Trotz schwacher Vorstellung: Paderborn auf Rang zwei

Paderborn (dpa) - Der SC Paderborn darf trotz einer schwachen Vorstellung am Freitagabend weiter auf den Aufstieg in die Bundesliga hoffen. Der Punktgewinn beim 0:0 gegen den VfL Bochum reichte der Mannschaft von SC-Coach Roger Schmidt, um sich in der Tabelle der 2. Fußball-Bundesliga auf Rang zwei vorzuschieben. Dabei hatten die Gäste vor 13 202 Zuschauern die besseren Chancen, konnten diese aber durch Giovanni Federico (23. Minute) und Takashi Inui (38.) nicht nutzen.

Es waren die einzigen spielerischen Höhepunkte in einer ansonsten schwachen Partie, die von Zweikämpfen im Mittelfeld und harmlosen Angriffsbemühungen sowie zahlreichen Fehlpässen auf beiden Seiten geprägt war. Besonders die ohne ihren verletzten Top-Torjäger Nico Proschwitz (Jochbeinbruch) angetretenen Paderborner konnten im Spiel nach vorne keinerlei Akzente setzen. VfL-Torwart Andreas Luthe wurde nicht einmal ernsthaft geprüft - anders als noch im Hinspiel, als Paderborn in Bochum 4:0 siegte.

SOCIAL BOOKMARKS