Tui will seine Präsenz am Flughafen Düsseldorf ausbauen
DPA
Vorstandsvorsitzender der TUI Group, Friedrich Joussen. Foto: Peter Steffen/Archiv
DPA

Düsseldorf/Hannover (dpa/lnw) - Der weltgrößte Tourismuskonzern Tui will nach der Insolvenz von Air Berlin und Niki seine Präsenz am Flughafen Düsseldorf ausbauen. Vorstandschef Fritz Joussen sagte der «Rheinischen Post» (Samstag), dass das Unternehmen dort ab dem Sommer mit mindestens sechs statt wie bisher vier eigenen Flugzeugen starten werde. Düsseldorf wäre dann laut Joussen der größte Flughafen-Standort für die deutsche Tui. Um das umsetzen zu können, brauche der Konzern aber neue Slots am Düsseldorfer Flughafen.

SOCIAL BOOKMARKS