Umfrage: Nur jeder Fünfte ist gegen Blackfacing im Karneval

Köln (dpa) - Ist im Karneval alles erlaubt oder gelten auch hier die Regeln der Political Correctness? In einer repräsentativen Emnid-Umfrage im Auftrag der «Welt» sprachen sich 62 Prozent der etwa 1000 Befragten für einen Verzicht auf Waffenattrappen bei der Karnevalskostümierung aus. 30 Prozent finden religiöse Verkleidungen unangemessen. Das Schwärzen des Gesichts, das sogenannte Blackfacing, halten allerdings nur 19 Prozent der Befragten für verwerflich. Für 28 Prozent gilt: Im Karneval ist alles erlaubt, auch bei den Kostümierungen.

SOCIAL BOOKMARKS