Unbekannte feuern in Duisburg auf Satudarah-Vereinsheim

Duibsurg (dpa/lnw) - In der Auseinandersetzung zwischen verfeindeten Rockerbanden in Duisburg sind in der Nacht zu Dienstag erneut Schüsse gefallen. Bislang noch nicht identifizierte Schützen nahmen das Vereinsheim des Motorradclubs Satudarah unter Feuer, wie die Polizei berichtete. Verletzt wurde niemand. Das Vereinsheim war leer. Die Polizei fand sechs Einschusslöcher und acht Hülsen auf dem Gehweg. Anwohner hatten noch eine schwarze Limousine wegfahren sehen. Das Duisburger Chapter - eine Art Ortsverband - der niederländischen Satudarah war im Juni 2012 gegründet worden. Die Gruppe steht den Bandidos nahe und ist mit den Hells Angels verfeindet. Sie wird der organisierten Kriminalität zugeordnet.

Mitteilung Polizei

SOCIAL BOOKMARKS