Unfall: Lkw passt nicht unter die Brücke

Mönchengladbach (dpa/lnw) - Als viel zu hoch für die Unterführung unter einer Eisenbahnstrecke in Mönchengladbach erwies sich ein Sattelzug aus der Türkei. Der 57 Jahre alte Fahrer unterschätzte die Höhe seines Gefährts und krachte am Montag ungebremst gegen die Decke der Unterführung in nur 3,80 Höhe. «Durch die Wucht des Aufpralls wurde der gesamte Auflieger auf- und abgerissen», berichtete die Polizei. Die Ladung, bestehend aus Metallspinden, wurde erheblich beschädigt. An der S-Bahn-Brücke dagegen gab es nur einen kleinen Schaden, die Züge konnten weiterhin fahren.

Pressemitteilung

SOCIAL BOOKMARKS