Ungeschickter Einbrecher verrät eigene Kontonummer

Heiden (dpa/lnw) - Ein ungeschickter Einbrecher hat sich im Münsterland selbst ans Messer geliefert. Der 18-Jährige wollte sich Bankunterlagen, die er erbeutet hatte, zunutze machen und buchte kurzerhand Geld von seinen Einbruchsopfern ab. «Besonders klug war der Einbrecher dabei jedoch nicht vorgegangen - er überwies die Summe auf sein eigenes Konto», berichtete am Montag ein Polizeisprecher in Borken.

Damit hatten die Ermittler eine heiße Spur zu dem Einbruch vor gut einem Jahr im westfälischen Heiden. Damals hatte der junge Mann auch Möbel, elektronische Geräte, Musikinstrumente im Gesamtwert von etwa 15 000 Euro erbeutet. «In seiner Vernehmung bestritt der 18-jährige Mann aus Heiden, etwas mit dem Einbruch zu tun zu haben.» Doch ein DNA-Test überführte ihn.

Pressemitteilung

SOCIAL BOOKMARKS