Unternehmen kritisieren schlechtes Niveau der Ausbildungsbewerber

Düsseldorf (dpa/lnw) - Unternehmen in Nordrhein-Westfalen kritisieren die mangelnde Ausbildungsreife ihrer Bewerber. Bei einer Umfrage hätten rund 16 Prozent der Betriebe angegeben, nicht alle Lehrstellen besetzen zu können, da sie keine geeigneten Bewerber finden würden, teilten die Industrie- und Handelskammern NRW am Freitag mit. «Langfristig werden die Unternehmen ihr Angebot anpassen und weniger Plätze anbieten», sagte Gregor Berghausen, Geschäftsführer im Bereich Bildung der IHK Köln. Manchem Bewerber fehle es an Disziplin und den schulischen Grundlagen. Besonders im Bereich des Einzelhandels und der Metall- und Elektroindustrie hätten die Betriebe Schwierigkeiten, geeignete Auszubildende zu finden. Ausreichend geeignete Bewerber es hingegen im Tourismus, im Medien- und Immobilienbereich.

Meldung der IHK

SOCIAL BOOKMARKS