Untreue-Prozess gegen Middelhoff: Gericht setzt Zeugenbefragung fort

Essen (dpa) - Im Untreue-Prozess gegen den früheren Chef des Karstadt-Mutterkonzerns Arcandor, Thomas Middelhoff, will das Landgericht Essen heute weitere Zeugen befragen. Unter ihnen ist auch der ehemalige Arcandor-Aufsichtsratschef Hero Brahms, der als Chefkontrolleur auch für Middelhoffs Vorstandsvertrag zuständig war.

Die Staatsanwaltschaft Bochum wirft Middelhoff vor, den inzwischen pleitegegangenen Handelskonzern mit betriebsfremden Kosten in Höhe von rund 1,1 Millionen Euro belastet zu haben. Hauptsächlich geht es um Flüge mit Charterflugzeugen und Hubschraubern, die von Arcandor bezahlt wurden, nach Auffassung der Anklagebehörde aber ganz oder teilweise privat veranlasst waren. Middelhoff weist die Vorwürfe entschieden zurück.

SOCIAL BOOKMARKS