Ursache für Ölfund auf Gronauer Rinderweide noch nicht geklärt

Gronau (dpa/lnw) - Nach einem Ölfund auf einer Rinderweide in Gronau-Epe im Kreis Borken ist die Ursache noch nicht geklärt. Experten suchten die Gegend nach weiteren Öllachen ab, sagte ein Sprecher der Bezirksregierung Arnsberg am Dienstag. Unter anderem werde untersucht, ob das entdeckte Wasser-Öl-Gemisch im Zusammenhang mit einem Druckabfall Ende Februar in einer etwa 400 Meter entfernten Kaverne stehe. In dem beim Abbau von Salz entstandenen Hohlraum wird als Teil der nationalen Energiereserve Rohöl gelagert. Ein Landwirt hatte den Ölfund am Samstag gemeldet: Sechs Rinder, die von dem Gemisch getrunken hatten, mussten nach Angaben der Bezirksregierung getötet werden.

SOCIAL BOOKMARKS