Urteil gegen Vater von ermordeter Arzu Ö. erwartet

Detmold (dpa/lnw) - Der Prozess gegen den Vater der ermordeten Kurdin Arzu Ö. geht heute voraussichtlich zu Ende. Vor dem Landgericht Detmold werden die Plädoyers und das Urteil erwartet. Die Anklage wirft dem 53 Jahre alten Fendi Ö. vor, er habe seine fünf erwachsenen Kinder zu einem sogenannten Ehrenmord angestiftet. Die aus der Ost-Türkei stammende jesidische Familie habe Arzus Beziehung zu einem Nicht-Jesiden nicht geduldet. Die fünf hatten im ersten Prozess gestanden, ihre 18 Jahre alte Schwester im November 2011 entführt und getötet zu haben. Die vier Brüder und eine Schwester wurden im Mai letzten Jahres verurteilt. Fendi Ö. hat zwar zugegeben, Arzu geschlagen zu haben. Die Anstiftung zum Mord bestreitet er aber.

SOCIAL BOOKMARKS