Verdacht auf illegales Autorennen: Vier Verletzte
DPA
Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv
DPA

Bergheim (dpa/lnw) - Durch einen Unfall bei einem mutmaßlichen illegalen Autorennen sind im Rhein-Erft-Kreis nach Polizeiangaben vier Menschen leicht verletzt worden. Demnach sollen zwei 19 und 20 Jahre alte Freunde Richtung Bergheim zunächst in ihren Autos an einem anderen Wagen vorbeigerast sein. Kurz vor einem Kreisverkehr soll der 20-Jährige seinen Freund überholt und beim Abbiegen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben.

Nach Polizeiangaben kam er mit dem Auto nach links von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen Laternenmast, beschädigte mehrere Verkehrsschilder und stieß mit dem Auto eines 55-Jährigen zusammen. Der Unfallfahrer, dessen Beifahrer, der 55-Jährige Autofahrer und dessen zwei Beifahrer wurden leicht verletzt. Die Polizei ermittelt wegen Verdachts eines illegalen Rennens.

SOCIAL BOOKMARKS