Verdächtige nach Messer-Angriff in U-Haft

Siegen (dpa/lnw) - Drei Männer sitzen in Siegen nach einem Überfall in Untersuchungshaft. Die Männer sollen am Sonntag einen Mann in seiner Wohnung mit Messerstichen schwer verletzt haben, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Dienstag mit. Sie hätten ihr Opfer, das mit Drogen gehandelt haben soll, wohl gezielt ausgesucht. Nach der Attacke hätten sie die Wohnung durchwühlt und Bargeld mitgenommen. Inzwischen gehen die Ermittler aber nicht mehr von einem Tötungsversuch aus. Das Opfer habe erklärt, die Angreifer hätten ihn nicht umbringen wollen.

SOCIAL BOOKMARKS