Verdächtiger nach Bluttat auf dem Friedhof festgenommen

Recklinghausen (dpa/lnw) - Wenige Stunden nach einer Bluttat auf einem Friedhof in Recklinghausen ist den Ermittlern ein Verdächtiger ins Netz gegangen. Dabei handele es sich um einen etwa 18 Jahre alten Mann aus der Revierstadt, berichtete ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Freitag in Bochum. Der Mann sei gegen Mitternacht festgenommen worden. Friedhofsbesucher hatten das blutüberströmte Opfer am Donnerstagabend nach Angaben des Onlineportals «DerWesten» gefunden. Das Opfer habe mit eingeschlagenem Schädel auf einem Weg des Süd-Friedhofs gelegen. Der etwa 20 Jahre alte Mann ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft noch auf dem Friedhofsgelände gestorben.

SOCIAL BOOKMARKS