Verdächtiger sitzt wegen Messerattacke auf Essenerin in U-Haft

Essen (dpa/lnw) - Wegen der Messerattacke auf eine 30 Jahre alte Frau sitzt ihr Bekannter in Untersuchungshaft. Dem 28-Jährigen wird versuchter Totschlag vorgeworfen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Er soll die Frau in der Nacht zu Montag in ihrer Wohnung angegriffen und lebensgefährlich verletzt haben. Erst Stunden nach der Attacke sei es ihr gelungen, aus der Wohnung zu fliehen und einen Notruf abzusetzen. Das Opfer ist außer Lebensgefahr, wird aber noch mit schweren Verletzungen im Krankenhaus behandelt. Den Verdächtigen hatten die Polizisten noch in der Wohnung festgenommen. Das Motiv für die Tat ist weiter unklar.

Pressemitteilung Polizei Essen

SOCIAL BOOKMARKS