Verfahren gegen Arminia-Funktionäre eingestellt

Bielefeld (dpa/lnw) - Die Staatsanwaltschaft Bielefeld hat ein Verfahren gegen Hans-Hermann Schwick und Roland Kentsch eingestellt. Das berichtete das «Westfalen-Blatt» am Mittwoch. Gegen Schwick, den ehemaligen Präsidenten des Fußball-Traditionsvereins Arminia Bielefeld, und den früheren Arminia-Geschäftsführer Kentsch war im Zusammenhang mit dem Bau und der Finanzierung der neuen Haupttribüne in der Bielefelder SchücoArena ermittelt worden. Anhaltspunkte für Untreue und wettbewerbsbeschränkende Absprachen hätten sich nach Auskunft von Oberstaatsanwalt Klaus Pollmann nicht finden lassen.

Meldung «Westfalen-Blatt»

SOCIAL BOOKMARKS