Verfolgungsjagd auf dem Fahrrad endet im Garten von Polizist

Lünen (dpa/lnw) - Am Ende nützte alle Mühe nichts: Auf der Flucht vor der Polizei ist ein mutmaßlicher Fahrraddieb in Lünen am Ende ausgerechnet im Garten eines früheren Polizeibeamten gelandet. Der 34-Jährige war einem Polizisten aufgefallen, weil das aufgebrochene Schloss noch an dem Fahrrad hing. Der Polizist nahm mit seinem Rad die Verfolgung auf. In einer Sackgasse flüchtete der Dieb zu Fuß weiter. Er sprang über ein Gartentor und landete ausgerechnet bei einem pensionierten Polizisten, der gerade in seinem Garten arbeitete. Von soviel Polizei ließ sich der Flüchtige schließlich überwältigen. Der Geschädigte bekam sein Fahrrad wieder.

Mitteilung Polizei

SOCIAL BOOKMARKS