Verletzte durch Messerattacke bei Wuppertaler Sozialdienst
DPA
Ein Rettungswagen steht vor den Räumen des Bezirkssozialdienstes in Wuppertal. Foto: Holger Battefeld
DPA

Wuppertal (dpa/lnw) - Eine 47-jährige Frau hat in den Räumen eines Sozialdienstes in Wuppertal zwei Mitarbeiter und ihren Begleiter mit einem Messer verletzt. Die Frau habe während eines Beratungsgesprächs plötzlich ein Messer gezückt, sagte eine Polizeisprecherin am Montag.

Die Hintergründe der Tat seien noch unklar. Die mutmaßliche Messerstecherin sei von Polizisten überwältigt und festgenommen worden. Die Verletzten würden in Kliniken behandelt.

Der 60-jährige Begleiter der Frau und eine 39-jährige Mitarbeiterin des Dienstes wurden schwer verletzt. Ein weiterer Mitarbeiter, der zur Hilfe geeilt war, wurde leicht verletzt. Die Ermittlungen gegen die Deutsche dauern an.

SOCIAL BOOKMARKS