Verletzter englischer Fußballfan: Schalke-Fan in U-Haft
DPA
Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/Archiv
DPA

Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Nach der Schlägerei in der Gelsenkirchener Veltins-Arena mit einem lebensgefährlich verletzten englischen Fußballfan hat die Polizei einen tatverdächtigen Schalke-Fan festgenommen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, handelt es sich um einen 30 Jahre alten Angehörigen einer Schalker Problemfan-Gruppierung. Ein Richter erließ Haftbefehl. Der verletzte Manchester City-Fan (32) befinde sich weiterhin in einem sehr kritischen Zustand, sagte eine Sprecherin.

Zwischen dem Fan, einem weiteren ManCity-Anhänger sowie zwei Schalke-Fans war es am vergangenen Mittwoch kurz vor Ende des von Schalke unglücklich verlorenen Champions-League-Spiels (2:3) zu einer «gewalttätigen Auseinandersetzung» gekommen. In dem Gerangel wurde der Engländer von einem Faustschlag getroffen und stürzte zu Boden. Dabei erlitt er schwerste Kopfverletzungen. Der 30-jährige Schalke-Fan werde verdächtigt, zugeschlagen zu haben, sagte ein Polizeisprecher. Eine Mordkommission ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

SOCIAL BOOKMARKS