Verpuffung an U-Bahnhaltestelle: Arbeiter verletzt

Mülheim (dpa/lnw) - Durch eine Verpuffung bei Bauarbeiten an einer U-Bahnhaltestelle in Mülheim ist am Donnerstag ein Mann schwer verletzt worden. Der Arbeiter musste in ein Krankenhaus gebracht werden, wie die Feuerwehr in Essen mitteilte. Der Unfall passierte, als für den Bau eines Aufzugs Chemikalien in Bohrlöcher gepumpt wurden, um den vorhandenen Beton zu lösen. Es sei jedoch zu mehreren Verpuffungen gekommen, erklärte die Feuerwehr. Die Haltestelle wurde geräumt und sollte für zwölf Stunden gesperrt werden.

«Wir wollen ganz sicher sein, dass in den Bohrlöchern keine weiteren chemischen Reaktionen mehr passieren», sagte ein Sprecher der Stadt Mülheim. Für den Einsatz musste zeitweise auch eine Abfahrt der angrenzenden A 40 gesperrt werden. Die Polizei habe die Ermittlungen aufgenommen, um zu klären, ob unsachgemäß mit den Chemikalien umgegangen worden sei.

SOCIAL BOOKMARKS