Viele Besucher und Neuheiten im NRW-Forum Düsseldorf
DPA
Eine Flagge hängt vor dem NRW-Forum in Düsseldorf. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv
DPA

Düsseldorf (dpa/lnw) - Fotografie, Pop und digitale Kultur: Mit dieser Ausrichtung hat das Ausstellungshaus NRW-Forum in Düsseldorf im vergangenen Jahr die dritthöchste Besucherzahl seit seinem Bestehen erreicht. 2017 besuchten rund 95 000 Menschen die Ausstellungen und Veranstaltungen, teilte das NRW-Forum am Mittwoch mit. Besonders erfolgreich waren mit über 40 000 Besuchern die Ausstellungen «Peter Lindbergh/Garry Winogrand: Women on Street» und «Thomas Mailaender: The Fun Archive» von Februar bis April. Auch die Ausstellung des TV-Moderators Jan Böhmermann (36) «Deuscthland» lockte über 30 000 Menschen in das Forum.

In diesem Jahr will Alain Bieber, Künstlerischer Direktor des NRW-Forums, die hohen Besucherzahlen halten: «Es bleibt 2018 abwechslungsreich und höchst aktuell, anspruchsvoll und unterhaltsam.» Die Gäste können sich auf das große Thema Künstliche Intelligenz, neue Veranstaltungsformate wie das Technologie-Festival und Fotografie-Highlights freuen.

SOCIAL BOOKMARKS