Viele Katholiken erwarten Dialogfähigkeit vom künftigen Erzbischof

Köln (dpa/lnw) - Die Bereitschaft und Fähigkeit zum Dialog sowie Toleranz gegenüber Andersdenkenden sind die wichtigsten Qualitäten, die sich Katholiken im Erzbistum Köln vom neuen Erzbischof wünschen. Das geht aus einer nicht repräsentativen Befragung der Kölner Kircheninitiative hervor, deren Ergebnis am Freitag in Köln veröffentlicht wurde. Gut zwei Millionen Katholiken gibt es im Bistum, 901 beteiligten sich an der Fragebogenaktion. Die wichtigste Aufgabe, der sich der Nachfolger von Kardinal Joachim Meisner stellen soll, ist nach Meinung von 74 Prozent der Befragten der «Abbau von Machtstrukturen und Angst».

Umfrageergebnis der Kölner Kircheninitiative

SOCIAL BOOKMARKS