Vier Schwerverletzte bei Wildunfall in Dülmen
DPA
Mit eingeschaltetem Blaulicht ist ein Rettungswagen im Einsatz. Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild
DPA

Dülmen (dpa/lnw) - Bei einem Wildunfall in Dülmen (Kreis Coesfeld) sind vier Menschen schwer verletzt worden. Ein 23-Jähriger hatte am Mittwochabend sein Auto scharf gebremst, da ein Reh die Straße überquerte, wie die Polizei mitteilte. Ein nachfolgendes Auto krachte in den Wagen. Beide Fahrer und jeweils eine Beifahrerin wurden schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht.

© dpa-infocom, dpa:210218-99-488040/2

SOCIAL BOOKMARKS