Vier Verletzte nach Frontalzusammenstoß in Mettmann
DPA
Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht durch eine Straße. Foto: Marcel Kusch/Archiv
DPA

Mettmann (dpa/lnw) - Bei einem Autounfall am Freitagabend in Mettmann sind vier Menschen verletzt worden. An einer Ampelkreuzung seien ein 50 Jahre alter Autofahrer und eine 18 Jahre alte Autofahrerin frontal zusammengestoßen, sagte ein Sprecher der Polizei. Vermutlich habe die Fahrerin dem 50-Jährigen beim Abbiegen die Vorfahrt genommen.

Die 18-Jährige und ihr gleichaltriger Beifahrer mussten von der Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack befreit werden und kamen schwer verletzt ins Krankenhaus. Die 44-jährige Beifahrerin des anderen Fahrzeugs wurde ebenfalls schwer verletzt. Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon. Der Sachschaden liegt im fünfstelligen Bereich.

SOCIAL BOOKMARKS