Voigtsberger: Rohre unter Brand-Brücke schwer entflammbar

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Rohre, deren Brand am Dienstag eine Verkehrskatastrophe auf der A 57 ausgelöst hat, waren nach Angaben von NRW-Verkehrsminister Harry Voigtsberger (SPD) schwer entflammbar. «Um solche Rohre in Brand zu setzen, sind erhebliche Hilfsmittel nötig, sprich: Brandbeschleuniger», erklärte Voigtsberger am Abend nach Angaben einer Sprecherin. «Ganz offensichtlich steckt hier kriminelle Energie dahinter.» Die Rohre hätten aus dem als schwer entflammbar kategorisierten Material PE (Polyethylen) bestanden, das für Fernmeldeleitungen benutzt werde. Sie durften dort gelagert werden, betonte Voigtsberger. Die CDU hatte den Minister aufgefordert, dies aufzuklären.

SOCIAL BOOKMARKS