Wahlbeteiligung in NRW bisher höher als vor vier Jahren

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Beteiligung an der Bundestagswahl ist in Nordrhein-Westfalen nach ersten Erkenntnissen bisher höher als vor vier Jahren. Der Landeswahlleiter teilte am Sonntag in Düsseldorf mit, dass die Beteiligung in acht ausgewählten Kreisen und kreisfreien Städten bis 12.00 Uhr bei durchschnittlich etwa 40 Prozent gelegen habe. Bei der Bundestagswahl 2013 waren es 37 Prozent gewesen. Bis zur Schließung der Wahllokale um 18.00 Uhr beteiligten sich in NRW damals 72,5 Prozent der Stimmberechtigten. Landeswahlleiter Wolfgang Schellen appellierte am Sonntag noch einmal an alle Bürgerinnen und Bürger, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen.

SOCIAL BOOKMARKS