Walter Bockmayer («Geierwally») gestorben

Köln (dpa/lnw) - Der Filmemacher und Theater-Chef Walter Bockmayer ist heute in Köln gestorben. Das sagte sein Assistent Hanko Schmidt und bestätigte damit einen Onlinebericht der «Kölnischen Rundschau». Bockmayer erlag einem Krebsleiden, über das er offen in der Kölner Presse gesprochen hatte. Er wurde 66 Jahre alt. Überregionale Bekanntheit erlangte er mit der Heimatfilm-Parodie «Geierwally» (1988). In Köln leitete er das Scala-Theater.

Bericht der Kölnischen Rundschau

Bockmayers Kölner Theater

SOCIAL BOOKMARKS