Warnstreik an Paracelsus-Klinik Reichenbach geht weiter

Reichenbach/Osnabrück (dpa/sn) - An der Paracelsus-Klinik in Reichenbach haben die nichtärztlichen Mitarbeiter die Warnstreiks der vergangenen Woche am Montag fortgesetzt. Die Verhandlungen zu einer Angleichung der Tarife an die der benachbarten Klinik-Standorte in Zwickau und Adorf-Schöneck (Vogtland) waren bisher ergebnislos geblieben. Dort sind die Gehälter laut Verdi bis zu 24 Prozent höher. Die Warnstreiks würden zunächst bis Mittwoch fortgesetzt, kündigte die zuständige Verdi-Sekretärin Simone Bovensiepen an. «Wir wollen einen neuen Verhandlungstermin.» Das bisherige Angebot des Arbeitgebers sei «nicht akzeptabel». Dieser hatte eine stufenweise Angleichung bis 2015 vorgeschlagen. Der Gewerkschaft geht das nicht schnell genug. «Die Kollegen haben seit Jahren verzichtet», sagte Bovensiepen.

«Wir wollen an den Verhandlungstisch zurück», sagte eine Unternehmenssprecherin in Osnabrück. Das Unternehmen sei weiter der Auffassung, mit seinem Angebot den Verdi-Forderungen entsprochen zu haben.

Bovensiepen kündigte an, dass am Dienstag etwa 20 Mitarbeiter nach Osnabrück fahren werden, um am Rande einer Aufsichtsratssitzung für ihre Forderungen zu demonstrieren.

SOCIAL BOOKMARKS