Wasserrohrbruch in Wuppertal: Feuerwehrmann bricht ein

Wuppertal (dpa/lnw) - Durch einen Wasserrohrbruch unter der B7 in Wuppertal sind zwei Erdgeschosswohnungen voll Wasser gelaufen. Die Straße stand einen halben Meter unter Wasser, mehrere geparkte Autos standen im Nassen. Ein Feuerwehrmann fiel bei den Einsatzarbeiten in ein Loch, das durch den Wasserdruck ausgewaschen worden war. Er sei unverletzt geblieben, teilte die Feuerwehr am Mittwoch mit. Noch bis zum Nachmittag wurden die Anwohner von Wasserwagen mit Trinkwasser versorgt.

SOCIAL BOOKMARKS