Weihnachtsbotschaft Präses Kurschus: Kleine Zeichen setzen

Bielefeld (dpa/lnw) - In einer Weihnachtsbotschaft hat die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen dazu aufgerufen, kleine Zeichen im Alltag zu setzen. Annette Kurschus appellierte in einer am Mittwoch verbreiteten Botschaft, zum Beispiel menschenverachtendem Geschwätz zu widersprechen oder auch tatkräftig in der Flüchtlingsunterkunft nebenan anzupacken. «In dem neugeborenen Jesus wird die verrückte Hoffnung lebendig: Aus dem Kleinen, Unscheinbaren wird etwas Großes, Weltbewegendes - gegen jeden Anschein, gegen jede Vernunft und Lebenserfahrung», sagte die leitende Theologin laut Mitteilung.

SOCIAL BOOKMARKS