Weltkriegsblindgänger in Viersen soll gesprengt werden

Viersen (dpa/lnw) - Im niederrheinischen Viersen soll eine Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg kontrolliert gesprengt werden. Die Aktion sei noch für Montagabend geplant, sagte ein Sprecher der Stadt. Mehrere tausend Menschen müssten in Sicherheit gebracht werden. Eine genaue Zahl konnte der Sprecher zunächst nicht nennen. Die Viersener Innenstadt müsse in einem Radius von rund 1000 Metern um den Fundort geräumt werden. Die Bombe war bei Bauarbeiten in der 75 000-Einwohner-Stadt entdeckt worden.

SOCIAL BOOKMARKS