Wenig Wasser im Rhein: Schiffe können nicht voll beladen fahren

Duisburg (dpa/lnw) - Das Niedrigwasser des Rheins hat Folgen für die Schifffahrt. Gerade größere Schiffe könnten nicht mehr voll beladen fahren, sagte ein Sprecher des Wasser- und Schifffahrtsamtes Duisburg-Rhein. Der Rheinpegelstand in Köln lag am Dienstag bei 1,30 Meter. Experten gehen aber von einem leichten Anstieg in den kommenden Tagen aus. Die Pegelstände waren in den vergangenen Wochen stark gesunken, sind aber noch weit von ihren Niedrigstständen entfernt. In Köln hat der Pegelstand seinen historisch tiefsten Stand bei 0,81 Meter. Erreicht wurde er im September 2003.

Prognose Rheinpegel

Stadtentwässerungsbetriebe Köln

SOCIAL BOOKMARKS